Sonntag, 25. Februar - 10 Uhr - Frühstück

Bestattungskultur in Frauenhänden


„Mit unserer Liebe für die Toten ehren wir das Leben“
Lebendige und liebevolle Bestattungskultur in Frauenhänden.
Referentin: Gwendolin Altenhöfer, Bestatterin,
(„DIE BARKE “ Bestattung und Begleitung in
Frauenhänden, bundesweit mobil arbeitendes Bestattungsunternehmen)
Informiert wird über die aktuellen Rechte und
Möglichkeiten bei der Gestaltung von Bestattungen, über PatientInnenverfügungen und
Vollmachten, unsere besondere bundesweite
Arbeit und unsere bewegenden Erfahrungen.
Ist unser Körper „nur eine Hülle“ für die Seele
oder die Essenz unseres Wesens? Wie gehen wir
als Gesellschaft mir unseren Toten um, bzw.
welchen Umgang lassen wir zu? Was bedeuten
die Toten für uns Lebende? Der gut begleitete
Kontakt mit den Toten ist heilsam und macht
das Leben reicher. Tod ist eine einzigartige und
tief berührende Verwandlung, die uns das
Wunder der Lebendigkeit neu erfahren lässt.
Dies sind wesentliche Erfahrungen und
Herzenswissen aus unserer langjährigen Arbeit
als Bestatterinnen in ganz Deutschland.Als
„Seelen-Hebammen“ geben wir den Toten
einen geschützten Raum und als Übergangs-
begleiterinnen versorgen und begleiten wir die
Verstorbenen liebevoll. Wir sorgen dafür, dass
die Lebenden Zeit und Raum für ihren Abschied
haben, mit ihren Toten sein können und geben
Anregungen, die Zeit des Abschieds und die
Trauerfeier selbst mit zu gestalten.
Nach dem Vortrag ist Zeit für Fragen und
lebendige Gespräche.

Vorabinformation:
17.03.
Samstagstreff - 14.00 Uhr - Brot und Platz
Backen im Backhaus Seißen-Blaubeuren

 

Anmeldung bis 28.2. möglich. Die ersten 8 Angemeldeten

sind dabei. Die anderen kommen auf die Warteliste.

Ihr bekommt dann Bescheid.