Sonntag, 30. Juni - 10 Uhr - Frühstück

 

Gefangen im falschen Körper – Eine Betroffene
berichtet
Transsexualität? Transidentität? Transgender?
Diese und viele weitere Begriffe beschreiben
ein Thema, das zwar brandaktuell, aber noch
immer häufig mit Unwissenheit beladen ist.
„Wie ist das denn so, wenn man als Junge
geboren wird, sich aber als Mädchen fühlt?“,
fragt man sich. Ein Problem, in das man sich nur
schwer hinein versetzen kann, wenn man nicht
unmittelbar selbst betroffen ist. Julia, eine 22-
jährige Studentin, berichtet von einem
steinigen Weg, der viel Mut erfordert und sie bis
an ihre Grenzen gebracht hat. Trotzdem sagt
sie: „Ich würde diesen Weg immer wieder
gehen, denn am Ende hat es sich gelohnt.“
Die spannende und aufregende Geschichte
einer jungen Frau, die auf ihrem Weg zum
wahren Ich gelernt hat, Hindernisse zu
überwinden, Rückschläge zu akzeptieren und
sich am Ende selbst zu lieben.
Frühstück: 9 Euro (Ermäßigung möglich)